Unsere gedopte Gesellschaft


Jaja, die Tour de France war und ist ja so Doping verseucht. Bei so einer Leistung kann man ja nur gedopt sein. Momentan dominiert nicht wirklich ein Deutscher den Radsport, das kann doch gar nicht sein. Irgendwas müssen die doch da in Spanien einnehmen.

So könnten oder so sind sicherlich Gedanker einiger Radsportfans sein. Mir ist aufgefallen: Dominiert kein deutsches Team, spricht man von Doping. Die Entschuldigungen der ehemaligen deutschen Doper (Zabel, etc.) aber, die scheint man nur allzu schnell dankend entgegen genommen zu haben um sie auch doppelt so schnell wieder zu vergessen.

Nimmt man beispielsweise den Höhenrekord des Alberto Contador: Das kann ja nur durch Doping geschehen. Dass aber Spanier seit eh und je Bergfahrten bei der Tour de France dominieren, das scheint ja egal zu sein. Auch, dass Spanien das zweit gebirgigste Land Europas ist und somit Radfahrer bereits in ihrer Kindheit mit Bergen in Berührung kommen.

Auch finde ich seltsam, dass momentan in Rom ein Welktrekord nach dem anderen geschwommen wird und dabei nicht mal ansatzweise an Doping gedacht wird. Das zeigt doch, dass die Dopingdebatte am wirklichen Kern des Problems vorbeiredet und mehr medienwirksam denn wissenschaftlich objektiv diskutiert wird.

Was nach meiner Meinung jedenfalls definitiv nicht geht ist, dass ehemalige Doper wie beispielsweise Bjarne Riis (heutiger Teammanager von Saxo Bank) nach der aktiven Radsportkarriere noch irgendwie mit der Tour de France zu tun haben dürfen. Sowas sollte man aus Sicher der Organisation strikt verbieten und sollte eher als Zielscheibe für Journalisten und gemeinen Radsportfan dienen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: